zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Traditionelle Spiele. Rund ums Thema Bewegung.... Ist-Situation.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Ist-Situation

Wie schätzen Experten die jetzige Lebenssituation unserer Kinder ein? Lesen Sie selbst nach und entscheiden Sie, ob diese Einschätzung eventuell auch auf Ihr Kind zutrifft ...

Wie in der Einleitung zum Thema schon zu lesen ist, ist es leider nicht mehr so, dass unsere Kinder von Natur aus in Bewegung sind. Auch wenn viele Menschen der Meinung sind, dass dies wenigstens am Land noch der Fall ist, müssen auch sie enttäuscht werden. 

Die heutige Kindheit ist durchzogen von medialer Anregung. Die Kinder sitzen viele Stunden des Tages auf den Schulbänken, vor dem Fernseher, vor dem Computer. Sie sind Spezialisten im SITZEN geworden! Oft jagt ein Termin am Tag den Nächsten und auch wenn die Wege zu Fuß zu bewältigen wären, muss - um Zeit zu sparen - das Auto genommen werden. Bewegungen, die die Kinder selbst bestimmen können, gehören kaum noch zu ihrem Alltag!

Kinder sitzen zu viel!

Kinder werden immer mehr zum "Sitzenbleiben" erzogen und können oder dürfen ihrem natürlichen Drang nach Bewegung nicht mehr nachgehen. Die Zeit, in denen die Kinder ihren Schulranzen anch der Schule daheim in die Ecke schmissen und nur noch hinaus wollten, gehört der Vergangenheit an. An vielen Orten muss man sich auch fragen, wo sie denn auch spielen sollen.

Einschränkung des Spielraumes

Die Bewegungsfreiheit wird immer eingeschränkter, erheblich bedingt wird dieser Trend durch verdichteten Lebensraum, geringen Wonbereich etc. Durch die Separierung des Lebensraumes sind Kinder außerdem oft auf Transportmittel angewiesen. Auch gibt es viele Angebote für Eltern mit Kndern, bei denen schon die Kleinsten ihren Bewegungsdrang nicht mehr ausleben können.


Ist-Situation
09.09.2010 09:19

zurück