zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. KW 10 - selbst gepflanzte Kresse.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

asvoe-logo-150

Tiroler-Versicherung-2014 


 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 


 

 


zurück

KW 10 - selbst gepflanzte Kresse

März ist die Zeit der Kresse - der Winter verabschiedet sich langsam und so kann man sich den Frühling schon ins Haus rufen.

Kresse ist kinderleicht anzubauen, sie ist sehr keim- und spriessfreudig.

Auch für Kinder ist der Kresseanbau ein spannendes Erlebnis, denn Kresse wächst schon in wenigen Tagen zu kleinen essbaren Pflanzen heran. Täglich kann man den Wachstum beobachten und nach einer Woche schon die fertigen Sprossen ernten. Kresse enthält Vitamin B und C, Kalzium, Eisen und Folsäure.

Kresse wächst auf fast jeder Oberfläche und ist einfach anzubauen.

Man braucht:

1-2 EL Kressesamen (zB. aus dem Reformhaus)

Wasser

Küchenpapier

kleiner Tontopf oder Schüssel bzw. einfach einen Teller

Und so wirds gemacht:

Das Küchenpapier wird zusammengeknüllt und in den Topf bzw. auf den Teller gelegt, die Oberfäche soll jedoch ziemlich eben sein, damit die Samen gleichmäßig verteilt werden können.

Anschliessend wird das Papier gut durchfeuchtet (es darf ruhig richtig nass sein) und dann werden die Samen gleichmäßig darauf verteilt und nochmal etwas gegossen.

Anschliessend die Samen an einen hellen Ort (Fensterbank, Zimmertemperatur) stellen und täglich gießen und beobachten. Schon nach ca. 1 Woche ist die Kresse verzehrfertig und schmeckt hervorragend auf einem Butterbrot, zu hartgekochten Eiern, im Salat oder als Verzierung zu jeder beliebigen Speise.

 


KW 10 - selbst gepflanzte Kresse
05.03.2012 22:07

zurück